Cellulosefasern als Trendsetter in fester Kosmetik ohne Mikroplastik und Verpackungsmüll

Jeanette Brüggen, Projektmanagerin Kosmetik, CFF
CFF GmbH & Co. KG

Was sind Ihrer Meinung nach die neuesten Trends in der Kosmetikbranche?

In der Kosmetikbranche ändern sich Trends sehr schnell oder werden durch neuere ersetzt. Doch betrachten wir die Entwicklung der letzten 20 Jahre, können wir deutlich erkennen, dass sich die Themen Natürlichkeit und Nachhaltigkeit von einem Nischentrend zum „Trend der Zukunft“ entwickelt haben. Naturfreundliche Kosmetik bekommt einen immer wichtigeren Stellenwert in unserer Gesellschaft. Sogar Hersteller konventioneller Kosmetik springen auf diesen Trend auf und versuchen umweltschädigende Rohstoffe zu vermeiden und gezielt vegane und vor allem tierversuchsfreie Rohstoffe einzusetzen. Natürlich spielen dabei nicht nur die gesetzlichen Anpassungen eine treibende Rolle, sondern auch das sich wandelnde Bewusstsein der Verbraucher. Insbesondere die jungen Generationen setzen sich sehr stark für die Umwelt ein. Diese Entwicklung beeinflusst natürlich auch die Kosmetikbranche, welche vermehrt auch auf  natürliche Verpackungen und innovative Darreichungsformen wie z.B. solid cosmetics - feste Kosmetik setzt.

Was ist genau unter solid cosmetics zu verstehen und warum ist es der Trend der Zukunft?

Solid cosmetics stehen für Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, weil es nicht nur darum geht naturfreundliche Rohstoffe zu verwenden, sondern vielmehr darum, Plastik insbesondere in Form von Verpackungen zu vermeiden und weitestgehend auf Wasser zu verzichten. Es gibt zahlreiche Studien zu Plastikmüll in den Ozeanen. Aufgrund der enorm hohen Belastung, ist es höchste Zeit, etwas gegen die Verschmutzung zu unternehmen. Mit festen Kosmetikanwendungen lässt sich ein Teil des Plastikbedarfs reduzieren, da feste Kosmetik oft keine Einzelverpackung benötigt und einfach in wiederverwendbaren Behältern aus Glas gelagert werden kann. Beim Einkauf lässt sie sich zudem leicht dosieren.

Ein weiterer Vorteil von solid cosmetics ist der reduzierte Anteil an Wasser. Manche Produkte kommen sogar komplett ohne Wasser aus. Dies hilft unseren wahrscheinlich kostbarsten Rohstoff zu schonen, denn viele Kosmetikprodukte bestehen zum größten Teil aus Wasser. 

Solid cosmetics sind sehr vielfältig. Wie kann SENSOCEL® alle Anwendungen bedienen? 

Das ist richtig. Solid cosmetics finden wir in der Hautpflege und -reinigung, in der Haarpflege, als Zahnpflege, aber auch in dekorativer Kosmetik, wirklich in jedem erdenklichen Bereich. So vielfältig wie alle kosmetischen Anwendungen ist auch die Produktvielfalt von SENSOCEL®, unseren natürlichen Cellulosefasern. SENSOCEL® gibt es in verschiedenen Partikelformen und –längen, welche individuelle Charakteristika mit sich bringen. So können unsere speziell entwickelten Zahnputzkörper SENSOCEL® dental in fester Zahnreinigung als milde und effektive Putzkörper eingesetzt werden. Weiße und auf natürlichen Rohstoffen basierende bunte SENSOCEL® scrubs eigenen sich optimal für den Einsatz in festen Haut- und Haarpeelings. Als  umweltfreundliche und nachhaltige Exfoliants ergänzen sie perfekt den solid Trend. 

Ganz besonders interessant sind gerade Entwicklungen fester Cremes in welchen SENSOCEL® das Hautgefühl deutlich verbessern und zur Stabilität der Formulierung beitragen kann. Kurz gesagt SENSOCEL® sind natürliche Allrounder und multifunktionell für den Einsatz in zahlreichen Kosmetikprodukten geeignet - egal ob fest oder flüssig.

Die CFF GmbH & Co. KG ist in vielen Bereichen tätig, besonders mit SENSOCEL®wurden in den letzten Jahren einige Neuentwicklungen hervorgebracht. Welche sind das?

Die Herstellung von natürlichen Cellulosefasern ist unsere Passion. Dieser Rohstoff begleitet uns durch so viele Bereiche im Alltag ohne dass wir ihn oft wahrnehmen.

Wir versuchen ständig unsere Möglichkeiten neu auszuschöpfen und suchen nach neuen Anwendungsmöglichkeiten.

Besonders im Bereich Kosmetik muss die Nachfrage schnell abgedeckt werden. Als wir vor etwa 5 Jahren den Bereich Kosmetik neu entwickelt haben, lag der Fokus auf der natürlichen Cellulose, welche ein luxuriöses Hautgefühl auf natürliche Weise zaubert. Wir haben Dentalreinigungskörper und Peelingpartikel entwickelt, welche während eines Forschungsprojektes als Alternative zu Mikroplastik und Silica hinsichtlich Abrasion und Reinigungsleistung evaluiert wurden. Die Ergebnisse sind herausragend: neben deutlich niedrigerer Abrasion aber vergleichbarer Reinigungsleistung, ist SENSOCEL® zudem innerhalb von 1-2 Monaten bis zu 100 % biologisch abbaubar unter Süßwasserbedingungen.

Unser Produktportfolio wird ergänzt durch natürliche Stabilisierungssysteme, welche Mikroplastik ersetzen und gleichzeitig die Sensorik verbessern. Neben der Entwicklung von Rohstoffen zur Stabilisierung von Pickering-Emulsionen stehen auch Alternativen zu in Kosmetik eingesetztem Mikroplastik wie Nylon oder PMMA im Fokus unserer Entwicklungsarbeit. Unsere neuesten Entwicklungen sind schwarze und bunte Granulate und Fasern auf Basis 100 % natürlicher Rohstoffe.

Was können wir in der Zukunft von SENSOCEL®erwarten?

Wir versuchen immer aktuelle Bedürfnisse abzudecken und unser Portfolio zu erweitern. Solid cosmetics ist nur ein Trend von vielen, bei dem unsere Cellulosefasern eingesetzt werden können. Zum Beispiel  arbeiten wir aktuell an der Entwicklung eines natürlichen Absorbers und Füllstoffs für Babyprodukte.

Und wir lassen uns natürlich von den zukünftigen Trends überraschen. Eines ist sicher, es wird nicht langweilig.

 

Zurück nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok