• Neues Konzept bedient weltweiten Trend nach personalisierbaren Pflegeprodukten

  • BASF entwickelt individuell anpassbare Formulierungen für Gesichts- und Haarpflegeanwendungen

  • Zahlreiche Möglichkeiten, „Booster“ miteinander zu kombinieren

Immer mehr Menschen betrachten ihre Pflegeroutine als Schlüssel zu Individualisierung und Diversität. Mit einem neuen Konzept für personalisierbare Kosmetik reagiert BASF auf den wachsenden Wunsch der Verbraucher nach Produkten, die die spezifischen Bedürfnisse ihres täglichen Lebens widerspiegeln. „Der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit zählt weltweit zu den wichtigsten Megatrends in der Kosmetikindustrie“, sagt Jason McAlpine, Vice President Business Management Personal Care Solutions Europe. „Das ist ein Balanceakt für Kosmetikhersteller, denn es bedeutet, dass ihre Produkte für die breite Masse wirksam sein und gleichzeitig die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen erfüllen müssen. Mit unseren Inhaltsstoffen und unserer Formulierungsexpertise helfen wir unseren Kunden, diese Herausforderung zu meistern.“ Das neue Konzept von BASF beruht auf verschiedenen Basisformulierungen für Gesichts- und Haarpflegeanwendungen. Die Zugabe leistungsstarker Wirkstoffkonzentrate, sogenannter „Booster“, ermöglicht es dem Verbraucher, maßgeschneiderte Produkte zu gestalten, die seinen persönlichen Vorlieben entsprechen.

Personalisierbare Kosmetik für jeden Moment im Leben

Ebenso wie kein Gesicht dem anderen gleicht, unterscheiden sich auch unsere Lebensstile, unsere Vorlieben und Bedürfnisse verändern sich und jeder Einzelne von uns ist täglich verschiedenen externen Faktoren ausgesetzt. Um diesen Anforderungen zu entsprechen, hat BASF vier Basisformulierungen für Gesichtspflege entwickelt, die unterschiedliche Verbrauchergruppen ansprechen – gemäß ihrem Alter sowie ihren Präferenzen für die sensorischen Eigenschaften und den natürlichen Ursprung eines Produkts. Für jede der Formulierungen stehen je zwei empfohlene Booster zur Verfügung, mit deren Hilfe sich das Endprodukt personalisieren und den aktuellen Bedürfnissen der Haut anpassen lässt. Sie helfen beispielsweise, die Haut zu beruhigen und zu regenerieren, vor urbanen Einflüssen zu schützen oder die Hautfestigkeit zu verbessern. Zudem können die Basisrezepturen und Booster untereinander ausgetauscht und gemischt werden, sodass zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten entstehen. Für Haarpflegeanwendungen umfasst das neue Konzept von BASF zwei Basisformulierungen für Haarspülungen sowie vier Booster, die dem Haar mehr Volumen, Glanz und Geschmeidigkeit verleihen oder es vor negativen Umwelteinflüssen schützen. Die beiden letztgenannten Booster sind gemäß dem COSMOS-Standard für Naturkosmetik formuliert.

Die einzelnen Komponenten sollten in der Hand vermischt und direkt im Gesicht oder im Haar appliziert werden.


 
Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF
Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind ein führender Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com.
 
Über BASF
Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 117.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2019 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.
Zurück nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok