• Der neue Wirkstoff Hydrasensyl® Glucan von BASF spendet Feuchtigkeit, glättet und beruhigt die Haut 

  • In klinischen Studien hat Hydrasensyl Glucan seine sofortige und langfristige Wirksamkeit bewiesen 

  • Das Beta-Glucan vereint Strukturelemente von Hyaluronsäure und Kollagen 

BASF bringt einen neuen Wirkstoff auf den Markt, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, glättet und beruhigt: Hydrasensyl® Glucan. Seine positive Wirkung ergibt sich aus der Komposition des Wirkstoffs: Die Polysaccharidstruktur ähnelt Hyaluronsäure, während die dreifach helikale Anordnung der Fasern von Kollagen bekannt ist. 

Genau wie Hyaluronsäure, welche die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und beruhigt, besteht Hydrasensyl Glucan aus einer langen Kette von Zuckermolekülen. Dank dieser Primärstruktur kann der Wirkstoff wie ein natürliches Wasserreservoir wirken, da er große Mengen Wasser bindet. Gleichzeitig sind die Polysaccharidketten zu einer seilartigen, hoch belastbaren Dreifachhelix verflochten – genau wie bei Kollagen, einem Strukturprotein, das der Haut Festigkeit verleiht. Diese Struktur trägt dazu bei, die Stabilität von Formulierungen gegenüber pH- oder Temperaturschwankungen und Elektrolytbelastung zu erhöhen. Außerdem sorgt Hydrasensyl Glucan für ein angenehm leichtes Hautgefühl. 

Sofort und dauerhaft mit Feuchtigkeit versorgte, geglättete Haut 

In klinischen Studien hat Hydrasensyl Glucan seine sofortige und außergewöhnliche Wirksamkeit bewiesen: Nach zweiwöchiger Anwendung mit einer Dosis von 2,5 Prozent stiegen die Hautfeuchtigkeit um 43 Prozent und die Hautglätte um 24 Prozent im Vergleich zu den Ausgangswerten. Dieser Effekt hält auch nach Unterbrechung der Anwendung an: Eine Woche nach Beendigung der Anwendung waren die Werte für Hautfeuchtigkeit und Hautglätte immer noch um 21 Prozent bzw. 18 Prozent im Vergleich zu den Ausgangswerten erhöht. Alle Ergebnisse waren dem Placebo signifikant überlegen. 

Schnelle beruhigende Wirkung 

Es konnte auch nachgewiesen werden, dass Hydrasensyl Glucan die durch UV-Strahlung gereizte Haut beruhigt. Die Haut von Probanden wurde mit dem Anderthalbfachen der minimalen Erythemdosis bestrahlt. Die Anwendung eines Gels mit 2,5 Prozent Hydrasensyl Glucan verringerte die Intensität des Erythems im Vergleich zur Kontroll- und Placebogruppe sichtbar. 

Hydrasensyl Glucan wird durch Fermentation gewonnen. Ein spezielles, von BASF entwickeltes Isolierungs- und Reinigungsverfahren reichert das Beta-Glucan an und erhält dessen spezifische Funktionalität. Die farblose, klare bis opaleszierende viskose Flüssigkeit zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Reinheit des hochmolekularen Beta-Glucans aus.  


 
Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF
Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind einer der führenden Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com.
 
Über BASF
Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.
Zurück nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok