Autor F. Grigoletto
Journal Ausgabe sofw journal 5-2022

Abstract

Die UN-Klimakonferenz (COP26), die im November 2021 in Glasgow stattfand, war ein wichtiges Ereignis, bei dem führende Persönlichkeiten aus allen Ländern zusammenkamen, um sich darüber zu verständigen, wie die weltweiten Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise verstärkt werden können. Ein Thema stand dabei ganz oben auf der Tagesordnung: die Notwendigkeit, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. 

Man kann sich leicht vorstellen, dass genau dieses Ziel auch die Liste der kurz- bis mittelfristigen Ziele der wichtigsten Branchen auf unterschiedlichen Märkten anführt, und die Konsumgüterhersteller sind da keine Ausnahme. Die Forderung nach umweltfreundlichen Produkten betrifft eindeutig auch Haushalts- und Körperpflegeformulierungen und die chemische Industrie ist gefordert, Lösungen zu entwickeln, die uns, den Formulierern und Verbrauchern, klimafreundlichere Optionen zur Verfügung stellen.

Bei Solvay ist Nachhaltigkeit ein Leitgedanke bei der Entwicklung neuer Lösungen, und Produkte mit einer günstigeren CO2-Bilanz, die petrochemische ersetzen können, stehen im Mittelpunkt unserer Projekte. In diesem Zusammenhang hat Solvay die Lösemittel-Produktlinie Augeo entwickelt, die im Vergleich zu Glykolethern mit bis zu 60 % weniger CO2-Ausstoß belastet ist, und das ohne Kompromisse hinsichtlich der Leistungsfähigkeit in Reinigungsmitteln.

Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.