Autor B. Barlog
Journal Ausgabe sofw journal 11-2020

Einleitung

Ökodesign ist eine Praxis, die in allen Industriebereichen unumgänglich geworden ist: Automobil, Verpackung, Textil, … Beispiele für neue Produkte mit Ökodesign fehlen nicht. Ökodesign besteht darin, die Schonung der Umwelt in allen Phasen des Lebenszyklus eines Produkts zu integrieren, von der Beschaffung der Rohstoffe bis zum Ende der Lebensdauer, über die Herstellungs- und Vertriebsprozesse.

Die Kosmetikindustrie bildet hier keine Ausnahme und ist in diesem Bereich innovativ. Die Beschaffung von Inhaltsstoffen nimmt einen zentralen Platz im Ökodesign-Ansatz ein, und die Verwendung natürlicher und erneuerbarer Inhaltsstoffe ist unverzichtbar geworden. Sie ist auch ein Schlüsselargument in der Markenkommunikation, da Verbraucher Natürlichkeit oft mit Sicherheit assoziieren. Diese Begeisterung nach pflanzlichen Rohstoffen hat jedoch ihre Grenzen, da sie den Druck auf die natürlichen Ressourcen erhöht: Die Erhaltung der Biodiversität ist somit zu einem Hauptanliegen der Hersteller von Inhaltsstoffen geworden.

Ökodesign in der Kosmetik beinhaltet auch die Einsparung von Trinkwasser. Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des World Resources Institute leiden derzeit 33 Städte weltweit mit einer Gesamtbevölkerung von über 250 Millionen Einwohnern unter starkem Wasserstress. Bis 2030 wird diese Bevölkerung voraussichtlich 470 Millionen überschreiten [1]. Der übermäßige Verbrauch von Trinkwasser für industrielle Zwecke ist nicht länger hinnehmbar.

Seppic hat das Verhältnis dieser Herausforderungen erkannt und bei seinen jüngsten Produktentwicklungen an verschiedenen Achsen wie sozial- und umweltverträgliche Pflanzenbeschaffung, „Upcycling“ und Biotechnologien gearbeitet, um neue Inhaltsstoffe aus nachhaltiger Herkunft anzubieten, auf aktuelle Umweltprobleme zu reagieren und die Erwartungen des Kosmetikmarktes zu erfüllen [2].

Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.