Autor E. Filaire, A. Dreux, C. Boutot, F. Volat, E. Ranouille, J. Demangeon, J.Y. Berthon
Journal Ausgabe sofw journal 5-2020

Abstract

Die menschliche Kopfhaut beheimatet eine große Anzahl von Bakterien, die in mutualistischer Symbiose miteinander leben. Androgenetische Alopezie (AGA) ist die häufigste Form von Haarverlust bei Männern und wird durch verschiedene Faktoren wie genetische Prädisposition und hormonelle Veränderungen bedingt. Die Rolle des Mikrobioms der Kopfhaut ist in diesem Zusammenhang bislang wenig untersucht. Aus diesem Grund haben wir die bakterielle Zusammensetzung bei 12 gesunden und 12 Probanden mit AGA zu Beginn sowie nach 12 Wochen Behandlung mit Lindera strychnifolia root extract (HAIRILINE®) untersucht. Mittels Phototrichogramm wurden darüber hinaus Haardichte sowie die Anzahl der Haare bei 17 Probanden gemessen.

Unsere Daten aus der Sequenzierungsprofilierung des Kopfhautmikrobioms zeigen eine unterschiedliche mikrobielle Zusammensetzung der Kopfhaut der beiden Testgruppen:

Bei den AGA-Personen wurde im Vergleich zu den Kontrollpersonen festgestellt:

  • höheres C. acnes/S. epidermidis-Verhältnis.

Bezüglich der Mykobiota-Umgebung wurde bei der AGA-Kopfhaut

  • geringere Häufigkeit von Basidiomycota
  • höherer Anteil von Ascomycota, verbunden mit
  • einem geringeren Anteil der Gattung Malassezia festgestellt, sowie eine
  • Zunahme des Anteils von Pilzen, die in den Prozess des Haarausfalls involviert sind (Wallemia, Eurotium).
  • Schließlich wurde ein geringerer Anteil von M. globosa und M. restructa beobachtet.

Eine 12-wöchige Behandlung mit HAIRILINE® bringt die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht, Bakteriota und Mykobiota entsprechen der einer gesunden Kopfhaut. Bei den 17 Probanden wurde eine signifikante Zunahme der Haaranzahl, die +6,9 % im Vergleich zu Tag 0 (p=0,002) erreicht, beobachtet. Zu diesem Zeitpunkt hatten 71 % der Männer eine Verbesserung der Haardichte.

Aufgrund dieser Ergebnisse kommen wir zu dem Schluss, dass HAIRILINE® ein vielversprechender Wirkstoff zur Vorbeugung von Haarausfall und zur Förderung des Haarwachstums ist.

Zurück nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.