Autor S. Christian, V. Krug, A. Hidalgo
Journal Ausgabe sofw journal 6-2020

Abstract

Moderne Wirkkosmetik ist von steigenden Ansprüchen an ihre Leistung gepr.gt. Der Wirksamkeit von kosmetischen Wirkstoffen kommt damit eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung neuer Technologien zu. Dabei spielen beispielsweise die Penetration und die Freisetzung der Wirkstoffe in der Haut eine wichtige Rolle. Diese Herausforderungen können mit Hilfe von dermalen Trägersystemen, in denen die Wirkstoffe i.d.R. verkapselt vorliegen, bereits erfolgreich gemeistert werden. Die X50 Capsules™ gehen noch einen Schritt weiter. Durch spezifische Steuerungspeptide an der Kapseloberfläche ist es möglich, den jeweiligen Wirkstoff selektiv zu bestimmten Zellen in der Haut und damit direkt zu seinem entsprechenden Wirkort zu transportieren. Die Freisetzung des Wirkstoffs erfolgt im Inneren der Zelle, sodass sein volles Potential gezielt dort entfaltet wird, wo es gebraucht wird. Die biokompatible und biologisch abbaubare Kapsel verhindert außerdem Wechselwirkungen zwischen Wirkstoff und Produktformulierung und schützt den Wirkstoff auf seinem Weg von der Hautoberfläche bis zu seinem bestimmten Wirkort in der Zelle vor funktionalem Abbau.

Durch diesen selektiven und wirkeffizienten Ansatz können zudem unspezifische Zellreaktionen als Nebeneffekte verhindert und Einsatzkonzentrationen kosteneffektiv gesenkt werden. Verschiedene in-vitro- und in-vivo-Studien bestätigen die Wirksamkeit dieses zukunftsweisenden Trägersystems, das die Effizienz kosmetischer Wirkstoffe einzigartig revolutionieren kann.

Zurück nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok