Autor Ò. Expósito, A. Guirado, D. Robustillo, A. Gallego, M. Mas, P. Riera, D. Luna, S. Laplana, T. Ruiz, K. Lingen
Journal Ausgabe sofw journal 6-2020

Abstract

Das Hautmikrobiota und das Gehirn sind über einen natürlichen Kommunikationspfad miteinander verknüpft, dieser beginnt am Hautmikrobiota. Der innovative Wirkstoff KANNABIA SENSEPLF (INCI: Cannabis Sativa Callus Lysate), auf Basis von pflanzlichen Hanf (Cannabis Sativa) Stammzellen, hat einen erstmals beschrieben Wirkmechanismus: in-situ-Postbiotic.

Das kommensale Mikrobiota der Haut wird moduliert und angeregt in-situ einen positiven postbiotischen Cocktail zu produzieren.

Dieser aktiviert in den Hautzellen die Produktion von Neurotransmittern die für Glück und Wohlbefinden zuständig sind.

Über das neuronale Netz werden sie an das Gehirn weitergeleitet und l.st eine Wohlführeraktion aus welche zu einer gesünderen und schöne Haut führt. Es wurden zahlreiche in-vitro- und in-vivo-Studien durchgeführt, die die positive Aktivierung des Gehirns, die Verbesserung des Stimmungszustands und die Reduktion der sichtbaren Zeichen des negativen Gemütszustand dank des Wirkstoffs nachzuweisen.

Zurück nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok